Doll verpasst in Ruhpolding knapp zweiten Weltcupsieg

Benedikt Doll ist zum Auftakt des Heim-Weltcups in Ruhpolding im Sprint als bester Deutscher auf Platz drei gelaufen.

Der 28-Jährige leistete sich am Donnerstag einen Schießfehler und hatte nach zehn Kilometern 10,5 Sekunden Rückstand auf Johannes Thingnes Bö. Der Norweger setzte sich mit einem Schießfehler 7,9 Sekunden vor seinem fehlerfreien Bruder Tarjei Bö durch.

http://www.spiegel.de/sport/wintersport/biathlon-in-ruhpolding-benedikt-doll-verpasst-zweiten-weltcupsieg-a-1248539.html

Great race today, even though I didn't hit the last shot. Many thanks to all spectators who carried me to the 3rd…

Gepostet von Benedikt Doll am Donnerstag, 17. Januar 2019

Schnelle Bretter und eine Pferdelunge (veröffentlicht am Fr, 18. Januar 2019 auf badische-zeitung.de)