Rießle siegt beim Sommer Grand Prix

Fabian Rießle gewinnt den Einzelwettbewerb der Nordischen Kombination in Österreich vor Samuel Costa (ITA) und Antoine Gérard (FRA).

Nach zuletzt eher mäßiger Erfolgen der DSV-Athleten war der Schwarzwälder froh, „mal wieder auf dem Podium zu stehen.“ Den Grundstein legte er bereits auf der Schanze in Tschagguns. Zwar belegte Rießle mit 93 Metern nur den vierzehnten Platz, hatte aber auch nur gut eine Minute Rückstand auf den Führenden Harald Riiber (NOR, 100m).
Insgesamt elf Mann stark war die neue Führungsgruppe, die während der letzten beiden Runden taktierten und versuchten, sich in eine gute Ausgangsposition zu bringen. Am Ende war es Fabian Rießle, der sich etwa 15 Meter vom Feld absetzen konnte. 2,2 Sekunden Vorsprung rettete er über die Linie, gefolgt von Samuel Costa aus Italien und Antoine Gérard aus Frankreich. Vierter wurde Philipp Orter, gefolgt von seinem Landsmann Thomas Jöbstl.