Rießle in Seefeld zwei Mal auf Podest

Dritter wurde Rießle bei der ersten Etappe der Dreitages-Veranstaltung in Seefeld, der in der Loipe eine furiose Aufholjagd hinlegte.
„Ich hatte erst einen sehr großen Rückstand und hätte nicht gedacht, dass ich Jan Schmid noch einholen kann. Ich habe auch erst am letzten Berg gemerkt, dass noch was gehen kann und das hat dann auch geklappt“, so Rießle am ARD-Mikrofon.
Bei der zweiten Etappe am Samstag kam Rießle auf Rang 6 bevor er sich am Sonntag nach einem packenden Rennen inklusive Photo-Finish den 3. Platz vor seinem Team-Kollegen Vinzenz Geiger sicherte.
Rießle hat mit Rang drei die Olympia-Generalprobe der deutschen Kombinierer gerettet. Der Staffelweltmeister musste sich beim Seefeld-Triple in Tirol dem überragenden Japaner Akito Watabe und dem Norweger Jarl Magnus Riiber geschlagen geben.
Ein toller Erfolg unseres Vereinsmitglieds und ein erfolgreicher Schritt Richtung Olympia.

Fotos vom 26./27.01.2018:
Embed from Getty Images

TV-Bericht des Bayrischen Rundfunk:

 

TV-Bericht der ARD:
http://www.sportschau.de/wintersport/nordische-kombination/nordische-kombination-weltcup-seefeld-triple-langlauf-freitag-100.html

TV-Bericht des ZDF:
https://www.zdf.de/nachrichten/heute-sendungen/noko-riessle-dritter-in-seefeld-100.html